Montag, 17. Mai 2010

press release

Der „Vater der russischen Marktwirtschaft“ in Passau
Hoher Besuch. Am 14.06.2010 um 18:00 Uhr in HS 9/AM wird Andrey Illarionov, ehemaliger Wirtschaftsberater Wladimir Putins, bekannt als "der Vater der russischen Marktwirtschaft" an der Universität Passau einen Vortrag halten. In dem Vortrag "World financial crisis: Why it is hardly a world-, not only a financia-, and not a crisis?" wird Andrey Illarionov die Weltwirtschaftskrise aus einer äußerst kritischen Sichtweise thematisieren und genauer auf die Rolle Russlands und Osteuropas eingehen. Er wird hinterfragen, ob tatsächlich die ganze Welt von der Krise betroffen ist, inwieweit man bei der Krise von einer Finanzkrise reden kann und ob es sich überhaupt um eine Krise handelt. Insgesamt wird der jetzige Kremlkritiker seine kritischen Standpunkt zur Weltwirtschaft und der Politik verschiedener Länder darstellen und vor allem die Rolle Russlands in der Krise beleuchten.
1.2

Kommentare:

  1. 1)
    мне кажется надо название изменить, тк наше дословный перевод с русского и не очень понятен. как насчет: world financial crisis. is it a worldwide phenomenon? Is it a financial and a crisis at all?
    2)
    вместо Hoher Besuch, лучше prominenter Besuch/ wichtige Persönlichkeit zu Besuch
    3) ER wird hinterfragen...
    oder Es wird hinterfragt....
    4) seineN kritischen Standpunkt...
    а остальное класс!

    AntwortenLöschen
  2. Имя писать как в Википедии на пнглийском.

    "Andrey Illarionov"


    А по-моему с названием все нормально :) Хотя может я туп в английском.
    Должно быть коротко и емко. А в том варианте в котором есть оно выглядит коротко и весьма вызывающе.

    Возможно последнее предложение стоит убрать полностью (так как про то что он будет говорить о россии стоит выше), а то факт что он критик кремля поднять выше, туда где говориться про "отца революции" и советника президента.

    Важно указать в пресс релизе контактные данные (наши) а то вдруг у него кто-то интерьвью взять захочет.


    И еще вопрос, откуда инфа что он отец руской экономики??? Ссылку можно!? А то получим по жопе!

    AntwortenLöschen
  3. Ich wuerde "Hoher Besuch" lassen! Das hat lediglich die Funktion eines Aufhaengers...welcher kurz und pregnant sein muss. Prominent ist Illarionov jetzt nicht wirklich! "Wichtige Persoenlichkeit zu Besuch" ist auch schon wieder zu lang.

    Was den Titel des Vortrags angeht...muesst ihr euch entscheiden!! Aber so wie er jetzt heisst, geht das wirklich nicht!!

    AntwortenLöschen
  4. http://www.klimanotizen.de/html/newsletter_6.html

    AntwortenLöschen
  5. Мой английский далек от идеала, если кто-то может переформулировать тему красивее, пусть сделает.

    AntwortenLöschen
  6. Mne kazetsa, chto ochen horosho napisano i popravki (krome oshybok) vozmozny, no ne objazatelny!

    Nashet temy, ja toze dolgo byl protivnikom ee, no kak-to uze privyk i vizu priemushestva. ona otnositelno korotkaja, imeet mnogo zametnyh slov i probuzdaet interes po-momeu! Predlozenije Marianny mne nravitsa, no ee takze silno ne menjaet, mozno progolosovatj!

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Mozno tak:

    Hoher Besuch. Am 14.06.2010 um 18:00 Uhr in HS 9/AM wird Andrey Illarionov, ehemaliger Wirtschaftsberater Wladimir Putins und jetziger Kritiker der Kremlpolitik einen Vortrag an der Universität Passau halten. Er ist bekannt als "der Vater der russichen Marktwirtschaft" und trat in den letzten Jahren oft als scharfer Gegner des Kyoto - Protokolls auf. In dem Vortrag "World financial crisis: Why it is hardly world, not only financial, and not a crisis?" wird Andrey Illarionov die Weltwirtschaftskrise aus einer äußerst kritischen Sichtweise thematisieren und genauer auf die Rolle Russlands und Osteuropas eingehen. Er wird hinterfragen, ob tatsächlich die ganze Welt von der Krise betroffen ist, inwieweit man bei der Krise von einer Finanzkrise reden kann und ob es sich überhaupt um eine Krise handelt.

    AntwortenLöschen
  9. WICHTIG!

    im letzten Satz steht, dass Herr Illarionov hinterfragt, ob es wirklich eine Krise sei. Richtig waere aber dass er hinterfragt, ob es wirklich EINE EINZIGE Krise sei und nicht eine Verknuepfung vieler. Dieser inhaltliche Fehler muss auch noch korriegiert werden.

    mein Vorschlag (auch verbesserungswuerdig!!):

    Er wird hinterfragen, ob tatsächlich die ganze Welt von der Krise betroffen ist, inwieweit die Krise nur den Finanzsektor tangiert und ob man ueberhaupt von nur einer Krise sprechen kann.

    AntwortenLöschen
  10. Он конечно срашивает о том "один кризис или нет" Но мы укажим как будтто он спрашивает кризис это или нет :) Так будет интереснее.

    В русском оригинале: " Почему глобальный финансовый кризис, не глобальный, не финансовый и не кризис?"

    AntwortenLöschen
  11. Leute, das sind Kleinigkeiten!!! Es muss lediglich klar werden, dass Illarionov kommt, dass er wichtig ist und dass er zu einem aktuellen Thema ein Vortrag halten wird...welches die Weltwirtschaftskrise ist...!!! Wir koennen den Inhalt ja noch gar nicht beurteilen!!!

    AntwortenLöschen