Donnerstag, 26. Mai 2011

Deutsch-Russisches Jugendforum

Jeder Russin und jedem Russen fällt beim Aufenthalt in Europa sofort auf, wie viele Menschen mit Behinderungen ihm auf der Straße begegnen. Sie sind in Europa ein Teil der Gesellschaft. Und in Russland? Auf der Straße sieht man sie so gut wie nie. Gibt es keine? Doch. 13,2 Millionen Menschen mit Behinderungen leben heutzutage in Russland. Das sind knapp 10 Prozent der Gesamtbevölkerung.
Um auf die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Russland aufmerksam zu machen, veranstaltet INTAMT e.V. in diesem Jahr wieder das Deutsch-Russische Jugendforum, welches im letzten Jahr gegründet wurde.

Das Deutsch-Russische Jugendforum wird vom 28.06.-04.07.2011 unter dem Motto „Sensibilisierung der Gesellschaft für die soziale Inklusion von Menschen mit Behinderungen“ in Moskau stattfinden. Den Rahmen für das diesjährige Jugendforum bietet „Integrazija“, eine Messe für Menschen mit Behinderungen, die zeitgleich in Moskau ausgetragen wird.

Herzlich eingeladen sind junge engagierte und kreative junge Leute (mit und ohne Behinderungen), die in Deutschland leben.
Eine deutsche Staatsbürgerschaft und Russische Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich.
Reise-, Visa- und Verpflegungskosten werden durch die Organisation getragen.

Weitere Informationen und die Anmeldung erhalten Sie unter:

INTAMT e.V.
Inessa Lipskaja
Projektleiterin Soziales
0211-55044577
inessa(at)intamt.de
www.stiftung-drja.de

Einladung zum Deutsch-Russischen Jugendforum

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen