Freitag, 19. August 2011

MEDIENFORUM 2011

MEDIEN IN MULTIETHNISCHEN GESELLSCHAFTEN -ein Vergleich zwischen Deutschland und Russland

Seit 2003 organisiert das Deutsch-Russische Forum jährlich ein Medienforum für ehemalige Stipendiaten deutscher Förderprogramme, die heute als Journalisten in russischen oder ausländischen Medien tätig sind. In diesem Jahr werden zum zweiten Mal auch deutsche Nachwuchsjournalisten eingeladen, um einen intensiven fachspezifischen Austausch beider Länder zu er-möglichen.

Das Medienforum2011 wird vom 12. bis 14. Oktober 2011 in Pjatigorsk (Nordkaukasus) stattfinden. Auf der dreitägigen Konferenz mit namhaften russischen und deutschen Referenten soll das Thema Medien in multiethnischen Gesellschaftenoe diskutiert werden. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen erörtern, welche Rolle die Medien in Gesellschaften spielen, in denen viele Kulturen oder Nationalitäten leben und wo deshalb solche Themen aktuell sind wie Moscheen-bau, Kopftuchverbote, Einwanderungsgesetze, Sprachunterricht, Kriminalität, politische Mitbestimmung, Chancen in der Berufswelt, Diskriminierung. Wo sehen die Medienschaffenden selbst ihre Aufgaben in diesen Prozessen? Wo werden sie von der Politik verortet und wo von der Gesellschaft? Übernehmen Medien im multinationalen und multikulturellen Dialog unterschiedliche Funktionen in Deutschland und in Russland?? Und wie arbeiten russische und deutsche Journalisten mit diesen Themen? Wie gehen sie bei der Recherche vor und mit Tabu-themen um?

Das Medienforum 2011 wird unterstützt vom Auswärtigen Amt, der Robert Bosch Stiftung, den Firmen Metro Group Russia und OOO Knauf Service und der Administration der Region Pjatigorsk.

Wir laden 10 Nachwuchsjournalisten aus Deutschland sowie 10 Nachwuchsjournalisten aus Russland ein, am Medienforum 2011 teilzunehmen.

Bewerben können sich:
- von russischer Seite: Journalisten, die als Stipendiaten in Deutschland waren und heute als professionelle Journalisten tätig sind (mit deutschen Sprachkenntnissen)
- von deutscher Seite: Volontäre, Berufseinsteiger und Studenten mit Praxiserfahrungen bis 35 Jahre (gern mit russischen Sprachkenntnissen)

 Erste journalistische Erfahrungen mit multiethnischen Themen sind erwünscht.

Bewerbungsschluss ist Montag, der 22. August 2011. Bitte schicken Sie uns folgende Unterlagen digital an die E-Mail Adresse praktikant@deutsch-russisches-forum.de:

1. Motivationsschreiben - in deutscher Sprache, eine DIN A4 Seite, bitte folgende Fragen be-antworten: - Welche Erfahrungen im Journalismus zu multiethnischen Themen besitzen Sie? - Haben Sie sich journalistisch bereits mit dem jeweils anderen Land auseinandergesetzt? - Warum möchten Sie am Medienforum teilnehmen? Was möchten Sie hier lernen? - Wie wollen Sie sich persönlich einbringen? - Welche Anregungen erwarten Sie für Ihre journalistische Arbeit?

2. Lebenslauf (ein bis zwei DIN A4 Seiten)

3. 2 aktuelle Veröffentlichungen (möglichst im multiethnischen Bereich)

 Die Teilnahme am Medienforum 2011 ist für alle Teilnehmer kostenfrei. Unterkunft, Reise- und Verpflegungskosten werden übernommen. Die deutschen Teilnehmer sind für die Visabeschaffung selbst verantwortlich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Ein erstes vorläufiges Programm des Medienforums finden Sie unter: www.medienforum.ru

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen