Mittwoch, 25. Januar 2012

Global Politics Spring School Russia

Liebe Studierende,

das Center for Global Politics und die Staatliche Universität St. Petersburg führen vom 29. April bis 10. Mai 2012 eine Frühjahrsschule zum Thema Modernisierungsdiskurse in St. Petersburg durch, zu der wir Sie gerne einladen möchten:

'STABILITY THROUGH INSTITUTIONAL CHANGES? RUSSIAN-GERMAN PERSPECTIVES ON MODERNIZATION'

Bewerben können sich alle Studierenden, die bereits ein B.A.-Studium im Fach Politikwissenschaften/ Internationale Beziehungen oder einem ähnlichen Bereich absolviert haben. Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Die Flugkosten für Studierende, die an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind, werden durch das Projekt getragen. Für die Kosten der Unterkunft müssen alle Teilnehmer selbst aufkommen.

Bewerbungsfrist ist der 2. März 2012. Zum Onlinebewerbungssystem gelangen Sie via: https://www2.oei.fu-berlin.de/global-politics/russia/appsys/start/

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!


Mit freundlichen Grüßen,

Luise Rex
--
Luise Rex, Senior Program Manager Global Politics Seasonal Schools

Center for Global Politics | Freie Universität Berlin | Garystr. 55 |

D-14195 Berlin | Germany
Phone +49 (0)30 83856021
Fax +49 (0)30 838 53616
russia@global- politics.org
www.seasonal- schools.org/russia

Samstag, 21. Januar 2012

Putin, Russia and the West

Montag, 16. Januar 2012

VIII. Internationale Sommerschule in Voronezh

Russland im Spannungsfeld zwischen Europa und seinen imperialen Peripherien

Veranstalter: Historische Fakultät der Staatlichen Universität Voronezh  (in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin)

Veranstaltungszeitraum und -ort: 24.08.-13.09.2012, Voronezh (Russische Föderation)

Bereits zum achten Mal veranstaltet die Staatliche Universität Voronezh in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität zu Berlin eine Internationale Sommerschule mit dem Thema "Russland im Spannungsfeld zwischen Europa und seinen imperialen Peripherien". 

Das Programm richtet sich in erster Line an Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften, ist aber generell für Interessierte aller Fachrichtungen offen. Die Sommerschule dauert insgesamt drei Wochen und wird vom 24.08. bis 13.09.2012 stattfinden. 

Stichtag für Bewerbungen ist der 07.05.2012. Wie auch bei den vergangenen Sommerschulen besteht für die Teilnehmer_innen zudem die Möglichkeit, sich um eines der großzügigen DAAD-Stipendien zu bewerben. 

Angeboten werden zwei thematische Seminare, eine Reihe von Vorträgen zu verschiedenen Themen, Russischintensivkurse (in kleinen Gruppen, abhängig vom Sprachniveau der einzelnen Teilnehmer_innen), sowie Exkursionen zu Ausflugszielen in der näheren Umgebung Voronezhs. 

Genauere Informationen zur Sommerschule und zur Bewerbung können im Internet unter http://www.vsu.ru/intschule/hist_de.html abgerufen werden. Sie finden uns auch auf unserer Facebook-Seite unter dem Stichwort Internationale Sommerschule Voronezh. 

Mit freundlichen Grüßen

Rodrigo von Horn, M.A.
Mitglied der Sommerschul-Leitung

Donnerstag, 12. Januar 2012

Öffentliche Programmteile des DAAD-Winterseminars "Migration im Ost-West-Kontakt"

Hallo liebe Osteuropa-Freunde,

die Perspektive Osteuropa wünscht euch ein glückliches, erfülltes und erfolgreiches neues Jahr!

Außerdem würden wir euch auf das vielfältige Programm unseres DAAD-Winterseminars "Migration im Ost-West-Kontakt" aufmerksam machen.

1. Vernissage "Identität Ost-West"
Wann: Montag, 16. Januar 2012, 20 Uhr
Wo: Foyer der Zentralbibliothek, Universität Passau
Begrüßung: Prof. Dr. Wolfgang Hau, Vizepräsident der Universität Passau
Einführung: Patrizia Pawelek, Künstlerin, Konzeption der Ausstellung

2. Vortrag: "Der 'Gastarbeiter-Export' auf Titos Sonderweg: Deutsch jugoslawische Migrationsbeziehungen in den 1960er und 1970er Jahren"
Wann: Dienstag, 17. Januar 2012, 18 Uhr
Wo: Raum 403, Nikolakloster (NK)
Referentin: Karolina Novišćak, M.A. (Universität Regensburg)

3. Filmvorführung: "Die geteilte Klasse"
Wann: Mittwoch, 18. Januar 2012, 21 Uhr
Wo: ScharfrichterKino Passau, Milchgasse 2, 94032 Passau

Auf euer zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Initiative Perspektive Osteuropa
(Dipl.-Kulturwirtin Lydia Gräfenstein)
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
Osteuropas und seiner Kulturen (Prof. Dr. Thomas Wünsch)
Innstraße 25, 94032 Passau
Tel.: 0851 /509-2874, Fax: 0851 /509-2872
E-Mail: perspektive-osteuropa@uni-passau.de
www.uni-passau.de/perspektive-osteuropa

Donnerstag, 5. Januar 2012

Korruption im Spiegel von Wahrnehmung und Erfahrung der BürgerInnen in West- und Osteuropa

Korruption im Spiegel von Wahrnehmung und Erfahrung der BürgerInnen in West- und Osteuropa

Referentin: Dr. Tina Olteanu, FernUniversität in Hagen, Institut für Politikwissenschaft, Lehrgebiet Staat und Regieren

Ort: Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg (WiOS), Landshuter Straße 4, 93047 Regensburg, Raum 017 (EG)

Termin: Donnerstag, 19. Januar 2012, 18.00 Uhr

Veranstalter: Institut für Ostrecht München, zusammen mit dem Osteuropa-Institut, dem Südost Institut und dem Ungarischen Institut München

Kurzbeschreibung: Korruption liegt bekanntermaßen im Verborgenen und die Versuche, Korruption messbar zu machen, gelangen immer wieder an ihre Grenzen. In diesem Vortrag nähert sich die Referentin dem Phänomen der Korruption aus der Sicht der BürgerInnen in Europa.
Korruption bewirkt nicht nur einen ökomischen Schaden, sondern auch einen Schaden am politischen System. Die BürgerInnen "erfahren"
Korruption mittelbar über mediale Diskurse und unmittelbar in der Interaktion mit dem Staat. Wie sich diese Erfahrungen in Europa darstellen und welche Wirkungen sie entfalten, soll vergleichend für die EU-Mitgliedsländer dargestellt und diskutiert werden.

Institut für Ostrecht München

Axel Bormann Wissenschaftlicher Referent
Landshuter Straße 4

93047 Regensburg
Tel.: 0941/ 943 5450
Fax: 0941/ 943 5465
bormann [at]ostrecht.de
www.ostrecht.eu